Jump to Top .

“Pan African Forum in Austria“ (PANAFA) beschäftigt sich einerseits mit gesellschafts- und sozialpolitischen Fragen und bietet andererseits den hier in Österreich lebenden Afrikaner/innen eine Kommunikationsplattform zur Versachlichung des Integrations- & entwicklungspolitischen Diskurses. PANAFA knüpft an die kollektive politische Bewusstseinslage der Gründer der ersten unabhängigen Staaten Afrikas Ende der 50er/Anfang der 60er Jahre an. Die widersprüchlichen und grundsätzlichen Ziele der afrikanischen Politik sind nämlich, dass durch den Panafrikanismus ein gesellschaftlicher Vertrag zu erreichen ist, der den sozialpolitischen Frieden, die Freiheit und Sicherheit für alle Afrikaner/innen inklusive jener in der Diaspora wiederherstellen soll.

Programme

Wann 31. Oktober 2009, ab 18:00
Wo Haus der Begegnung Floridsdorf (U6), Angerer Straße 14, A – 1210 Wien
Eintritt:  
Abendkasse: € 12,00 / Jugend & Student/innen: € 8,00
Vorverkauf: € 10,00, Tel.: 0699/158 801 50 oder 0699/158 801 51

Filmreihe - "About Africa" in Kooperation mit Lichtblick

Wann Vom 14. bis 21. Oktober 2009, ab 19:00 Uhr
14. Oktober 2009, 19:00 Uhr Eröffnung im Stadtkino
15. bis 21. Oktober 2009, ab 19:00 Uhr Die Filmreihe im Filmhaus am Spitelberg
Wo Spitelberggasse 3, 1070 Wien
Website www.lichtblick.kooperative.at

Youth Award Competition
01. Juli bis 10. Oktober 2009

Origin of Man: "Human Beginnings" “Dr. Albert Chuchward, distinguished scholar, anthropologist and archaeologist, theorizes that the earliest member of the human species appeared about two million years ago in the Great Lakes region of Central Africa. This early human species eventually spread over the entire continent”.

Afrika als Herkunft der Menschheit hat seit der Antike einerseits seine Söhne und Töchter ins Ausland geschickt, sei es wohlwollend oder gezwungen, andererseits hat Afrika immer wieder Einflüsse von außen auf sich genommen. Diese Einnahmen und Ausgaben haben sowohl in Afrika als auch in den Weltteilen außerhalb Afrikas, wo sich Menschen afrikanischer Herkunft befunden haben, zur unvermeidbaren kulturellen Vielfalt und Entwicklung in verschiedenen Bereichen geführt. Die Wissenschaft, die Musik, die Kunst... bestätigen diese Aussage.

Jugendwettbewerb – Creative African Youth Award and Essay Competition zum Thema “What if Black did not exist”

Teilnahmekriterien:

Studierende und Jugendliche aller Nationalitäten mit Wohnsitz in Österreich werden eingeladen, in einem Zeitraum von 3 Monaten (Juli, August, September) hier Ihre Ideen zum oben gestellten Fragenkomplex zu erörtern.

Format und Länge:

Die Beiträge sollen minderst 5 Seiten (Din A4/ Arial Fonds (12), 1,5 Zeilenabstand) haben. Sprache:
Englisch oder Deutsch

Jury und Preis

Eine unabhängige Jury von Journalist/innen und Buchautoren werden 10 herausragende Beiträge auswählen und am Jubiläumsfest des Pan African Forum am 30. Oktober 2009 präsentieren. Die ersten 3 davon werden mit einem Preis (Flug nach Accra bzw. Lagos, Wellness und Elektronik) ausgezeichnet.

Einreichfrist:
Die Beiträge können per E-Mail an office@panafa.net oder müssen bis einschließlich 20. September 2009 (Poststempel) an folgender Adresse eingereicht werden

Pan African Forum in Austria
Kennwort “African Youth Award“
c/o TU Wien – E 095, Wiedner Hauptstrasse 8 – 10, A1040

Für weitere Fragen können sie uns unter der Nummer 0699/15880150 oder 0660/655 26 03 anrufen.

to top